SV Gumpersdorf Abteilung Fußball
  TSV-DJK Dietfurt II - SVG 12.10.2012
 
TSV-DJK Dietfurt II - SV Gumpersdorf 0:4
 
Bericht von Franz Kaltenhauser:
Coach Josef Schleindlsperger stellte seine Startelf im Vergleich zum vorangegangenen 2:0-Sieg gegen Huldsessen auf zwei Positionen um. Statt Philipp Hölzlwimmer und Daniel Huber begannen Christoph Holböck und Manuel Sapi. Nach anfänglichem Abtasten zwischen den beiden Mannschaften erwischte der SVG den besseren Start, ohne dabei zu überzeugen. Im Mittelfeld machte man die Räume nicht eng genug und im Angriff fand man zu Beginn so gut wie gar nicht statt. Einzig die Defensive erledigte ihren Job gut und ließ so gut wie nichts zu. Der Führungstreffer für den SV Gumpersdorf war ein mehr als Kurioser. Einen Abschlag des Dietfurter Keepers fing Yannik Landwehr ab und schloss kurz vor der Mittellinie sofort ab. Der Keeper war sich uneinig wie er zum Ball gehen soll und so titschte der Ball ein Mal auf und übersprang den unglücklich agierenden Tormann zum 1:0. Nach dem Tor war der SVG mehr spielbestimmend und zog die Angriffe einigermaßen überlegt auf. Manuel Sapi vergab die beste Möglichkeit um die Führung auszubauen. Dafür sah sich Yannik Landwehr verantwortlich. Ähnlich wie bei seinem ersten Treffer überhob er den Torhüter, dieses mal aus näherer Distanz, zum 2:0-Halbzeitstand. Nach der Pause versuchte der heimische TSV-DJK nochmal alles um unserem Team das Leben schwer zu machen. Die Dietfurter Angriffe waren jedoch sichere Beute für die Viererkette Fink-Gramer-Joachimbauer-Gottanka. In der Schlussphase stellten die Gumpersdorfer Jungs ein standesgemäßes Erebnis sicher. Nach einem Konter flankte der eingewechselte Franz Kaltenhauser zielgenau in die Mitte und Mittelfeldmotor Daniel Haslauer nickte per Kopf zum 3:0 ein. Kurz vor Ende der Partie ereignete sich der wohl schönste Spielzug. Nach einer Kombinatin über mehrere Stationen steckte Franz Kaltenhauser auf Manuel Sapi durch, der sich frei vor dem Tor nicht lumpen ließ und souverän zum 4:0-Endstand einschob. Am Ende des Tages stand ein Sieg mit vier Toren Differenz fest, der aufgrund der besseren Spielanlage vollends in Ordnung ging.

Startelf: Jürgen Sapi - Michael Gottanka, Andreas Gramer, Franz Joachimbauer, Michael Fink - Wiggerl Matzeder (C), Daniel Haslauer, Yannik Landwehr, Christoph Holböck - Dominik Schleindlsperger, Manuel Sapi
Ersatzspieler: Michael Wimmer, Franz Kaltenhauser, Andreas Vogl

Tore: 0:1, 0:2 Yannik Landwehr, 0:3 Daniel Haslauer, 0:4 Manuel Sapi

 
   
 
© Seit 2010 SV Gumpersdorf Impressum