SV Gumpersdorf Abteilung Fußball
  SVG - TSV Gangkofen II 25.08.2013
 
SV Gumpersdorf - TSV Gangkofen II 1:3
 
Nach dem souveränen Sieg in Walburgskirchen musste Trainer Michael Huber seine Startformation gezwungenermaßen auf drei Positionen verändern. Für die verhinderten Alois Gschwendtner, Michael Gottanka und Michael Kronwitter begannen Franz Joachimbauer, Tobias Hölzlwimmer und Yannik Landwehr. Mit dem TSV Gangkofen II stand man dem Tabellendritten der Vorsaison gegenüber, der schleppend in die Saison gestartet war. Trotz alledem hatte sich der SV Gumpersdorf durch die guten Ergebnisse in dieser Saison Respekt verschafft. Die Gäste igelten sich von der ersten Minute an mit neun Spielern am eigenen Sechzehner ein und waren nur darauf aus, den SVG-Spielfluss zu unterbrechen und auf Konter zu spielen. Unsere Mannschaft rannte gegen das Bollwerk an und kam auch zu guten Tormöglichkeiten. Bei Manuel Sapi`s Versuchen stand stets der Gästekeeper im Weg und Sturmkollege Christian Hammer scheiterte mehrmals am Aluminium. Nach dem Pausentee wollte die junge Gumpersdorfer Truppe mit aller Gewalt das ersehnte 1:0 erzwingen und spielte sich weitere hochkarätige Chancen heraus. Das Gangkofener Gehäuse schien an diesem Tag wie zugenagelt und die Gumpersdorfer Offensivkräfte verzagten mit jeder Minute mehr. Die weiterhin extrem defensiven Gäste merkten, dass der SVG im Abschluss kein Glück hat und versuchten nun selbst etwas mitzuspielen. Wie es so oft im Fußball ist bewahrheitete sich das Sprichwort „Machst du vorne deine Chancen nicht kriegst du hinten die Dinger rein“. Mit den ersten beiden Angriffversuchen erzielte die Bezirksligareserve in Minute 52 und 56 die Tore zur 2:0 Führung. Die Gumpersdorfer Jungs waren baff angesichts dieser extremen Effektivität, ließen den Kopf aber nicht lange hängen. Nur zwei Minuten später erzielte der eingewechselte Routinier Thomas Grabmeier nach wunderbarer Vorarbeit von Yannik Landwehr den Anschlusstreffer. In der Schlussphase warf unsere Truppe alles nach vorne, versiebte aber weiterhin die besten Möglichkeiten. Fünf Minuten vor Schluss entschieden die Gäste nach einem Konter mit dem 3:1-Schlusstreffer die Partie und stürzten unsere Burschen ins Tal der Tränen. Nachdem unsere Jungs gar nicht mehr wussten, wie verlieren eigentlich ist kommt dieser kleine Dämpfer vielleicht gerade zur richtigen Zeit. Am nächsten Wochenende hat unser Team spielfrei und kann sich beim Mannschaftsabend auf dem Karpfhamer Volksfest auf andere Gedanken bringen.




 
   
 
© Seit 2010 SV Gumpersdorf Impressum