SV Gumpersdorf Abteilung Fußball
  SVG - SV Eintracht Oberdietfurt 01.04.2013
 
SV Gumpersdorf - SV Eintracht Oberdietfurt 1:1
 
Nach dem überraschenden 2:0-Coup beim vorher noch unbesiegten Ligaprimus FC Julbach-Kirchdorf hatte der SV Gumpersdorf zwei Tage später die Eintracht aus Oberdietfurt zu Gast. Von Beginn an wollte man aggressiv gegen den Ballführenden pressen und wie in Kirchdorf lange das zu Null halten. Leider wurden sämtliche Vorhaben nach nicht einmal zwei Spielminuten über den Haufen geworfen. Den ersten Angriff startete der SVG über Wiggerl Matzeder und Oberdietfurt konnte erst am eigenen Sechzehner einen Befreiungsschlag setzen. Zum Gumpersdorfer Leidwesen verschätzte sich die Hintermannschaft bei diesem langen Ball und der spekulierende Gästestürmer Grötzinger nutzte die die erste Chance des Spiels eiskalt zum 1:0. Danach fiel unsere Mannschaft in eine Art Schockstarre und brauchte einige Zeit um sich davon zu erholen. Die ersten Abschlüsse ließen bis kurz vor der Pause auf sich warten. Leider waren die Versuche von Manuel Sapi, Daniel Haslauer und Franz Kaltenhauser sichere Beute für den Gästekeeper und so musste der SVG mit dem undankbaren Rückstand in die Kabine gehen. Nach der Pause kam mit Philipp Hölzlwimmer für Manuel Sapi ein frischer Mann in die Partie und der SVG traute sich mehr zu. Daniel Haslauer vergab die erste gute Gelegenheit, als er eine Volleyabnahme knapp über das Gehäuse setzte. Auch in der weiteren Spielzeit versuchte der SVG alles, um die drohende Niederlage abzuwenden. Oberdietfurt kämpfte vorbildlich und versuchte möglichst viel Zeit von der Uhr zu nehmen. Nach einem Eckball der Gäste lag schließlich die Vorentscheidung in der Luft. Nach einem Schuss aus der Nahdistanz hielt Tormann Jürgen Sapi seine Mannen mit einer Glanzparade im Rennen. Eine viertel Stunde vor Schluss wurde man dafür belohnt. Franz Kaltenhauser windete sich nach Querpass von Michael Fink um seinen Gegenspieler herum und zog aus gut 20 Metern mit wuchtigem Linksschuss ab. Als der Ball unhaltbar im Netz einschlug herrsche kollektiver Freudentaumel und Erleichterung bei den Gumpersdorfer Jungs, die in der Schlussphase mehr wollten. Man drückte die Gästeelf in die eigene Hälfte und war oftmals nur per Foul zu Stoppen. Leider verliefen die aussichtsreichen Freistoßsituationen zu Oft im Sand und aus dem Spiel heraus wollte kein Tor mehr gelingen. Am Ende des Tages stand ein leistungsgerechtes Unentschieden fest, weil sich der SVG zu oft selbst im Weg stand.

Startelf: Jürgen Sapi - Michael Kronwitter, Michael Wimmer, Franz Joachimbauer, Michael Fink - Daniel Haslauer, Michael Gottanka, Markus Gschwendtner, Wiggerl Matzeder (C) - Franz Kaltenhauser, Manuel Sapi
Ersatzspieler: Philipp Hölzlwimmer, Christoph Holböck

Tor: 1:1 Franz Kaltenhauser (75.)

 
   
 
© Seit 2010 SV Gumpersdorf Impressum