SV Gumpersdorf Abteilung Fußball
  SVG - DJK-SV Taubenbach 21.04.2013
 
SV Gumpersdorf - DJK-SV Taubenbach 4:0
 
Im Hinspiel bot unsere Mannschaft die schwächste Saisonleistung und verlor mit 1:0 in Taubenbach. Also hatte man im Rückspiel einiges gut zu machen und wollte die Kräfteverhältnisse mit dem tabellarischen und geographischen Nachbarn wieder zurechtrücken. Vor ein paar Jahren beherrschte noch eine "Andreas-Dreierkette" mit Andreas Vogl, Andreas Gramer und Andreas Ziegleder die Gumpersdorfer Defensive. Nach dem letzte Woche erlittenen Kreuzbandriss des bisherigen Abwehrchefs Andreas Gramer greift Trainer Sepp Schleindlsperger nun auf die "Michael-Viererkette" Kronwitter, Wimmer, Gottanka und Fink zurück. Von Beginn an schoben die offensiv eingestellten Gumpersdorfer Jungs vorne drauf und ließen Taubenbach kaum hinten rausspielen. Die logische Folgerung waren viele lange Bälle der Taubenbacher, bei denen die vier lustigen Michaels keine Probleme hatten. Einzig nach 14 Minuten hatte der SVG Glück, als ein Taubenbacher Angreifer nach einem Konter das Ziel verfehlte. Im direkten Gegenzug zog Daniel Huber nach innen und der Gumpersdorfer Linksaußen markierte mit einem strammen Schuss das vielumjubelte 1:0 für seine Farben. Unser Team spielte weiter ein sehr laufintensives Pressing und zwang den Gegner zu Fehlern. Manuel Sapi zeigte in der 25. Minute seine ganze Klasse, als er gegen zwei Gegenspieler den Ball behauptete und den Pfosten als Bande verwendete. Von dort aus prallte der Ball zu Yannik Landwehr, der aus kurzer Distanz kein Problem hatte auf 2:0 zu erhöhen. Kurz vor der Pause hätte der SVG sogar noch auf 3:0 erhöhen können, Markus Gschwendtner wurde jedoch im letzten Moment beim Kopfball geblockt. Mit dem verdienten Zwei-Tore-Vorsprung ging man in die Kabine und ließ nach der Pause kein Bisschen nach. Genau so engagiert arbeiteten die elf Gumpersdorfer Jungs in der zweiten Halbzeit, um ihr gemeinsames Ziel nicht zu gefährden. Jürgen Sapi wurde nur ein Mal geprüft, als der ansonsten beschäftigungslose Gumpersdorfer Keeper nach einem Mitterer-Schuss souverän parierte. Die Vorentscheidung war dem Gumpersdorfer "El Capitano" Wiggerl Matzeder vorbehalten. Nach einem feinen Spielzug legte Markus Gschwendtner auf seinen Spielführer zurück, der zum überfälligen 3:0 einschob. In der Schlussphase schraubte der groß aufspielende Yannik Landwehr das Ergebnis sogar noch auf 4:0 hoch. Taubenbach hatte dem SVG an diesem Tag so gut wie gar nichts entgegenzusetzen und somit geht der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung.

Startelf: Jürgen Sapi - Michael Kronwitter, Michael Wimmer, Michael Gottanka, Michael Fink - Daniel Huber, Franz Kaltenhauser, Markus Gschwendtner, Wiggerl Matzeder (C) - Yannik Landwehr, Manuel Sapi
Ersatzspieler: Andreas Maierhofer, Manuel Gumpendobler

Tore: 1:0 Daniel Huber (15.), 2:0 Yannik Landwehr (25.), 3:0 Wiggerl Matzeder (60.) 4:0 Yannik Landwehr (72.)

 
   
 
© Seit 2010 SV Gumpersdorf Impressum