SV Gumpersdorf Abteilung Fußball
  SVG - DJK-SV Geratskirchen 19.04.2014
 
SV Gumpersdorf - SV-DJK Wittibreut 1:0
 
Die drei bisherigen Rückrundenspiele hatten die Gumpersdorfer Jungs unbeschadet überstanden und alles gewonnen. Der Grund dafür wird wahrscheinlich im auf der Welt einzigartigen Zusammenhalt liegen, der nicht nur in den diversen dritten Halbzeiten zu sehen ist. Mit Geratskirchen hatten unsere Mannen nun einen interessanten Gegner zu Gast, der aktuell den Relegationsplatz belegt. Von Beginn an entwickelte sich ein munteres Spielchen, bei dem unser Team einen guten Start erwischte. Bereits nach neun Minuten tauchte Christian Hammer frei vor dem Gehäuse auf. Der gegnerische Torwart eilte aus seinem Kasten und holte unsere Nummer 9 rüde von den Beinen. Natürlich entschied der Schiedsrichter auf Foulelfmeter, vergaß dabei aber die wohl eigentlich notwendige rote Karte. Man kann zwar über die sinnlose Doppelbestrafung diskutieren, aber der Regel nach und auch nach Meinung der Gästespieler wäre eine Hinausstellung gerechtfertigt gewesen. Zu allem Überfluss musste Christian Hammer auch noch verletzt ausgewechselt werden. Nichtsdestotrotz holte sich Elferschütze Jürgen Sapi den Ball und nagelte das Spielgerät zur frühen Führung in die Maschen. Danach verwaltete unsere Elf die Führung und spielte nicht mehr so konsequent nach vorne. Geratskirchen wachte auf und erspielte sich kleine Vorteile. In Minute 38 schaltete ein Gerataler nach einer zu kurzen Kopfballabwehr am Schnellsten und erwischte unsere Nummer eins beim 1:1 auf dem falschen Fuß. Folgerichtig ging man mit dem Remis in die Kabine. Im zweiten Durchgang entwickelte sich ein richtig interessantes Fußballspiel, wie man es sich eigentlich nur wünschen kann. Beide Mannschaften trauten sich offensiv etwas zu und begegneten sich weiterhin auf einem ähnlichen sportlichen Niveau. Hüben wie drüben waren Tormöglichkeiten gegeben. Jürgen Sapi im Gumpersdorfer Kasten reagierte gewohnt lässig und ließ sich kein weiteres Mal überwinden. Vorne hatten der wiedereingewechselte Christian Hammer und Manuel Sapi die besten Chancen zum Führungstreffer. Leider standen der glänzend reagierende Tormann und der Querbalken im Weg. So stand am Ende des Tages ein gerechtes Unentschieden fest, bei dem unser Team vielleicht minimal besser war. Obwohl „hätte, wenn und wäre“ im Fußball natürlich nichts verloren haben wäre das Spiel natürlich völlig anders gelaufen, wenn der Schiri nach neun Minuten die rote Karte gezückt hätte. In der anschließenden Unentschieden-Feier mit „Da Grabe und I“ spielte unsere Truppe wieder ihre ganze Routine aus und ließ sich auch am nächsten Tag nicht nehmen gemeinsam in der Gerner Dult einige Massen zu vernichten.




 
   
 
© Seit 2010 SV Gumpersdorf Impressum