SV Gumpersdorf Abteilung Fußball
  SVG II - SV Huldsessen II 29.09.2013
 
SV Gumpersdorf II - SV Huldsessen II 4:3
 
Das Spiel der Reservemannschaften zwischen Gumpersdorf und Huldsessen begann stürmisch und wurde später „Vom Winde verweht“. Der in der 1. Halbzeit in allen belangen überlegene SVG machte von Beginn an das Spiel und nutzte seine schön herausgespielten Chancen mit einem Doppelpack in der Anfangsphase durch Nachwuchsquattro Simon Bruckthaler und altbewährtem Offensivtank Norbert Püschel. Siegessicher begann man den 2. Abschnitt, vergaß aber offensichtlich die fußballerischen Grundregeln (Stellungsspiel, Einsatz, Hirn) in der Kabine. Es wäre eine Ausrede den Wind für die konfuse 2. Hälfte verantwortlich zu machen, aber förderlich für das Gumpersdorfer Angriffsspiel war er tatsächlich nicht. Die Gäste erkannten die plötzliche Unsicherheit der Heimmannschaft und nutzten das nicht mehr vorhandene Stellungsspiel in windeseile mit 2 schnellen Gegentoren aus! Leider konnte auch der Gumpersdorfer Libero in dieser Phase nicht viel zur Abwehrarbeit beitragen, da diesen heftige Schmerzen im „Strafraum“ nach einer ungünstigen Ballannahmetechnik plagten! Die Spieler des SVG, allen voran Vorkämpfer Empl Heine, versuchten nun verzweifelt wieder Ordnung ins Spiel zu bekommen. Was leider nur ansatzweise gelang. Folgend kam, was kommen musste. Die Gäste erzielten per Freistoß das 3:3. Jetzt war Polen offen!! Durch die individuelle Klasse von Mister Whats App Yannik Landwehr, welcher mustergültig den nicht alternden „Windhund“ auf dem rechten Flügel, Ewald Püschel alias „The Windbreaker“ bediente, konnte doch noch das glückliche Tor zum 4:3 Endstand erzielt werden. Alles in allem waren es zwei komplett verschiedene Halbzeiten. Der Sieg für die Heimelf ging aber trotzdem in Ordnung, auch wenn sie sich das Leben unnötig schwer machte.




 
   
 
© Seit 2010 SV Gumpersdorf Impressum