SV Gumpersdorf Abteilung Fußball
  SVG Aktuell
 
SVG Aktuell


Weinfest 2016
am 05.10.2016 um 10:35 (UTC)
 Am 08.10. ist die Zeit wieder reif für das legendäre und beste Weinfest des Planeten. Die Gumpersdorfer Jungs haben weder Kosten noch Mühen gescheut und richten für jung, wie auch junggebliebenes Publikum wieder eine sensationelle Festlichkeit aus. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt und auch ein großer Barbereich zum anständigen Schwoam ist vorhanden.

Eintritt: FREI

Zuvor finden folgende Meisterschaftsspiele statt:
14:00 SV Gumpersdorf II - TSV Massing II
16:00 SV Gumpersdorf - TSV Massing

Der SVG-Fan kann also nach den Spielen gleich da bleiben und die Überbrückungsstunde im Sportheim seine Basis chillen.

https://www.facebook.com/events/276169622769485/

#erscheinensiesonstweinensie
#gumpersdorferjungs

 

1. Mannschaft: SV Huldsessen - SV Gumpersdorf 3:0
am 05.10.2016 um 10:33 (UTC)
 Was soll man nach einer 3:0-Klatsche in Huldsessen schreiben? 1:10 lautet nun das Torverhältnis der letzten drei Spiele. Nach einem super Start in die Saison lässt in den letzten Wochen die Power ziemlich nach. Zumindest kann es nur noch besser werden und zum Weinfest-Heimspiel gegen Massing soll alles wieder besser werden. Die Gumpersdorfer Jungs haben versprochen den Kampf anzunehmen und werden alles geben. Zum Spiel in Huldsessen kann man der Heimelf nur zu einem völlig verdienten 3:0-Erfolg gratulieren.

 

2. Mannschaft: SV Huldsessen II - SV Gumpersdorf II 2:2
Skandal-Lyriker am 05.10.2016 um 10:33 (UTC)
 "No Grabe no Party..." Ohne Fernschuss-Fetischist Tommy Grabmeier, der bei einem (illegalen??) Hunde-Wettkampf verweilte, startete die Gumpersdorfer Reservetruppe ins gewohnt verregnete Huldsessen. Am Tag vor dem Spiel noch mit offiziell 5 Ersatzspielern zum Treffpunkt gelockt stellte so mancher Aushfelfer erst kurz vor Spielbeginn fest, dass ein Startelfeinsatz über eine laaaaange Dauer blüht. Der eine Ersatzmann kommt später, der andere vll gar nicht, der dritte ist eigentlich verletzt und der vierte woas überhaupt nu ned. Doch die ersatzgeschwächte Gumpersdorfer Reservetruppe hielt zusammen. So ging man nach einem Eckball von Alex Schmidbauer durch Mane Sapi mit 1:0 in Führung. Als kurz vor der Pause auch noch der zweite Torschuss sitzte konnte man seinem Glück kaum glauben. Nach dem Sauerstoff-Zelt-Aufenthalt in der Kabine gaben die SVGler nochmal kurzweilig Gas und Mane Sapi bzw. Franz Kaltenhauser hätten das 3:0 erzielen MÜSSEN, doch Sie scheiterten (hochzeitsbedingt?!) frei vor dem Kasten. So ging unseren tapferen Männern immermehr der Dampf aus und die Heimelf übernahm komplett das Geschehen. Leider Gottes war die Führung nicht über die Zeit zu schleppen und man konnte sich beim überragenden Keeper Hager bedanken, dass ein Punkt mit ins Reisegepäck zum Türkenbach konnte. 12 Huldsessener trennten sich also von 10 Gumpersdorfern 2:2 Unentschieden, den Wahl-Huldsessener Didi Klusch hatte sein Busenspezl Andi Kramer aber gut im Griff. Am Samstag beim Weinfest-Heimspiel gehts gegen Massing wieder um feuchtfröhliche drei Punkte!

Geht eine schwangere Frau in eine Bäckerei und sagt: "Ich krieg ein Brot" - Darauf der Bäcker: "Sachen gibt's!" Euer Skandal-Lyriker. Seriöse, unabhängige Spielberichte in unregelmäßigen Abständen

 

100 Tore für den SVG
am 30.09.2016 um 08:27 (UTC)
 100 Tore für den SV Gumpersdorf! Wofür andere eine ganze Karriere brauchen, das hat Mane Sapi schon mit seinen 27 Lenzen heruntergerissen. Freilich ist er nicht mehr der filigrane Jungspund vergangener Tage und so manches Körperteil knackst und kracht bei diversen Trainingsübungen schon mal. Aber es war alles Wert sagt MS – Abkürzung nicht zu verwechseln mit Multiple Sklerose. Mit 100 Toren in lediglich 143 Spielen für den SVG trotz 49 Joker-Einsätzen (Wer lässt so einen Mann auf der Bank?!) eine überwältigende Quote, die wohl nur seine Kontrahenten CR7 und Lionel Messi vorweisen können. Sixpack, Viererpack, Hattrick, Doppelpack und Einzeltor – alles außer der Fünferpack war dabei. Das ist die einzige Hoffnung die den SVG-Offiziellen bleibt um den Mann mit der eingebauten Torgarantie zum weitermachen zu überreden. #geilertyp #kostamass

 

1. Mannschaft: SV Gumpersdorf - DJK-SV Geratskirchen 1:5
am 27.09.2016 um 08:30 (UTC)
 

 

2. Mannschaft: SV Gumpersdorf II - DJK-SV Geratskirchen II 5:3
Skandal-Lyriker am 27.09.2016 um 08:29 (UTC)
 Nach dem glorreichen 2:1-Sieg in Ulbering, der durch den Jahrhunderttreffer von Tommy Grabmeier wie eine Art Initial-Zündung wirken sollte, stand diesmal Geratskirchen zum Rapport in der Gumpersdorfer Kathedrale. Das bewährte Mittel schnell einen Gegentreffer zu kassieren um so richtig unter Druck zu stehen und aufwachen zu müssen wählten die Gumpersdorfer Reserve-Kicker auch diesmal. So gingen die Gäste in der 15. Minute mit 1:0 in Führung und freuten sich. Wenn die nur gewusst hätten dass das alles ein abgekartetes Spiel ist muhahaha... Schon waren die Türkenbachtaler overthetop und binnen 10 Minuten schlug Fernschuss-Experte Tommy G. zum 1:1 und Mane Sapuel nach Meister-Eder-Vorarbeit zum 2:1 (100. Tor für den SVG – Artikel folgt!) zu. Damit ging es für 10 Gumpersdorfer auch in die Katakomben. Einzig Marco Ull nahm nicht in der Kabine Platz, sondern stieg auf den Sportheimbalkon um sein törichtes Vorhaben in die Tat umzusetzen. In Sturzflug-Haltung verweilte der seit diesem Tag „fliegende Adler“ und lauerte nur auf den passenden Moment / sein Opfer. Dann war die 51. Minute gekommen und Franz Kaltenhauser tankte sich auf seiner linken Außenbahn durch. Just als dieser „hauptsach scharf vors Tor“ in die Mitte flankte/schoss sprang Mull von seinem Domizil (nachdem er sein Weißbier ausgetrunken hatte) neben den SVG-Hooligans in Richtung Sechzehner und vollendete mit einem Kopfball auf der Grasnabe zum vielbejubelten ersten Ull-Adler-Treffer für den SV Gumpersdorf zum 3:1. In der Schlussphase schraubte der überzeugende Maxi Stöhr mit seinen beiden Treffern das Ergebnis auf 5:1 hoch. Die beste Abwehr der Liga blieb bei dem einen Gegentor... bis Tommy G. sich einmischte. Mit zwei wunderbaren Vorlagen (woasd ja wias gmoand is und von wem dass kimd :) )ermöglichte der Musiker den Gästen noch das 5:2 und 5:3. Gut dass dann Schluss war und die Gumpis endlich die 100-Tore und fliegender-Adler-Freimassen genießen konnten. Geil wars! Ich kann dir, sofern du gerade diese Zeilen lesen durftest folgenden Klassiker von Tom Astor nahe legen um noch näher an den Sinn des Lebens zu gelangen: https://www.youtube.com/watch?v=s_kgQ0Pd860

„Männer sind untenrum anders als Frauen... Da ist was dran.“ Euer Skandal-Lyriker. Seriöse, unabhängige Spielberichte in unregelmäßigen Abständen

 

<- Zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9 ... 79Weiter -> 
 
   
 
© Seit 2010 SV Gumpersdorf Impressum