SV Gumpersdorf Abteilung Fußball
  ESV Mitterskirchen - SVG 10.11.2013
 
ESV Mitterskirchen - SV Gumpersdorf 1:0
 
Schon um 10:00 hatte Trainer Michael Huber seine Spieler zum Frühschoppen im Sportheim versammelt. Vom scheidenden Sportheimwirt Ernst Stasny bekamen unsere Mannen köstliche Spaghetti mit Hackfleischsoße spendiert, herzliches Vergeltsgott an dieser Stelle! Die SVG-Fans ließen sich diesen Anlass natürlich nicht entgehen und folgten ihren Idolen schon zu so zeitiger Stunde in die Sportheimarena. Um 11:00 hob der prall gefüllte Gumpersdorfer Flieger, wie immer gesteuert von Hans Hüttinger, Richtung Mitterskirchen ab. Der heutige Gegner hat in dieser Spielzeit noch kein Spiel verloren und lediglich vereinzelte Unentschieden, wie beim 2:2 im Hinspiel, hinnehmen müssen. Bei unserem Team musste Libero Andreas Maierhofer ersetzt werden, der nach seinem Armbruch im letzten Spiel erst am Freitag operiert wurde. Dafür kehrte Tormann Jürgen Sapi nach überstanden Rückenproblemen zwischen die Pfosten zurück. Von Beginn an entwickelte sich auf dem eigentlich nicht bespielbaren Mitterskirchner Acker ein Kampfspiel, bei dem die Zuschauer keine berauschenden Kabinettstückchen zu erwarten hatten. Im ersten Durchgang hatten Daniel Haslauer und Christian Hammer die besten Chancen zur SVG-Führung. Leider hatten beide im Abschluss kein Fortune, sodass der ESV-Keeper klären konnte. Hinten hielt der glänzend aufgelegte Jürgen Sapi seine Vorderleute mit einer absoluten Glanzparade im Spiel, nachdem ein Spieler frei auf ihn zugelaufen kam. Spätestens nach einem weiteren Pfostenschuss der Mitterskirchner waren die Gumpersdorfer Jungs froh, als der Schiedsrichter zur Halbzeit pfiff. Nach der Pause wurde unser Team etwas mutiger und hielt besser dagegen. Die beste Möglichkeit vergab David Schult, der nach einer feinen Einzelaktion am Tor vorbeiknallte. Zehn Minuten vor Schluss bestrafte die Heimelf unsere Truppe per Fernschuss zum 1:0. Nach einem vermeintlichen Foulspiel ließ der Schiedsrichter Vorteil laufen, unsere Spieler hatten schon abgeschaltet und per Fernschuss schlug es im Gumpersdorfer Kasten ein. Wenige Minuten später hielten alle Personen am Sportplatz den Atem an, als Jürgen Sapi unglücklich von einem ESV-Spieler übel am Schienbein getroffen wurde. Der als harter Hund bekannte Jogi Sapovic konnte seinen Dienst nicht mehr verrichten und nachdem schon 3x gewechselt wurde übernahm Kapitän Wiggerl Matzeder die Torhüterposition. Zum Glück stellte sich im Krankenhaus heraus, dass Jürgen mit einer schweren Prellung davon gekommen ist und keine Brüche vorliegen. In den Schlussminuten warf unser Team alles nach vorne, konnte aber keine gelungenen Torabschlüsse mehr fabrizieren, sodass es beim glücklicheren Ende für den Tabellenführer blieb. In einem typischen 0:0-Spiel wusste der Gegner besser mit dem schlechten Geläuf umzugehen und nahm daher verdient die drei Punkte mit. Die Gumpersdorfer Jungs feierten nichtsdestotrotz bis in die Morgenstunden munter im Sportheim und verabschieden sich mit vier Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz in den Winterschlaf.




 
   
 
© Seit 2010 SV Gumpersdorf Impressum