SV Gumpersdorf Abteilung Fußball
  DJK-SV Taubenbach II - SVG II 26.05.2013
 
DJK-SV Taubenbach II - SV Gumpersdorf II 2:4
 
Im letzten Spiel unter der Regie von Trainer Josef Schleindlsperger halfen einige Spieler aus der spielfreien ersten Mannschaft in der Gumpersdorfer Reserve aus. Aufgrund einer kurzfristigen Absage des Gegners konnte auch Taubenbach auf die Kampfmannschaft zurückgreifen. Der DJK-SV bot seine komplette erste Mannschaft auf, wodurch unser gemischtes Team bestens gefordert wurde. Von Beginn an versuchte unsere offensiv ausgerichtete Elf mit aggressivem Pressing Fehler zu erzwingen. Nach einigen guten Spielzügen eröffnete Christian Miller in der 16. Spielminute den Torreigen, er traf nach einer Ablage seines Sturmpartners Manuel Sapi. Auch Taubenbach war offensiv gut aufgestellt und rüttelte die SVG-Defensive oftmals durcheinander. Manuel Harböck erzielte in einer Drangphase mit einem absoluten Traumtor den nicht unverdienten Ausgleich. Der Ex-SVGler nagelte einen Fernschuss unhaltbar für Keeper Peter Trieflinger in den Giebel. Nur wenige Minuten später konnte sich unser Goalie auszeichnen, als er einen Freistoß prächtig parierte. Kurz vor der Pause überließ Manuel Sapi seinem Angreiferkollegen den Ball und Christian Miller markierte mit seinem 9. Saisontreffer die 2:1-Halbzeitführung. Dass sich Taubenbach kurz vor der Pause selbst dezimierte kam dem SVG zusätzlich entgegen. Durch eine fragwürdige gelb-rote Karte musste Matthias Schlögl frühzeitig zum Duschen. Nach dem Seitenwechsel nutzte der SVG die sich bietenden Freiräume und ließ geschickt Ball und Gegner laufen. Philipp Hölzlwimmer bediente Franz Kaltenhauser in der 49. Minute mustergültig und der Gumpersdorfer Zehner schob seelenruhig zum 3:1 ein. Leider versäumte man es in dieser Phase den Sack zuzumachen, weil man zu viele Chancen nicht richtig ausspielte oder vergab. Taubenbach blieb offensiv gefährlich und kam auch nach einem Foulelfmeter wieder auf ein Tor heran. Die Aufholjagd unterband Markus Gschwendtner in der 72. Minute. Der SVG-Riese köpfte einen Eckball zum 4:2-Endstand in die Maschen. Insgesamt zeigten die Gumperdsorfer Jungs eine ansprechende Leistung und bescherten Trainer Sepp Schleindlsperger zu seinem Abschied einen wunderbaren Derbysieg.

Startelf: Peter Trieflinger - Manuel Gumpendobler (C), Andreas Maierhofer, Mario Lindner - Philipp Hölzlwimmer, Michael Wimmer, Franz Kaltenhauser, Markus Gschwendtner, Daniel Huber - Christian Miller, Manuel Sapi
Ersatzspieler: Michael Fink, Andreas Vogl

Tore: 0:1 Christian Miller (16.), 1:2 Christian Miller (39.), 1:3 Franz Kaltenhauser (49.), 2:4 Markus Gschwendtner (72.)


 
   
 
© Seit 2010 SV Gumpersdorf Impressum