SV Gumpersdorf Abteilung Fußball
  DJK-SV Geratskirchen - SVG 28.04.2013
 
DJK-SV Geratskirchen - SV Gumpersdorf 2:1
 
Gegen den Tabellenzweiten DJK-SV Geratskirchen brauchte unsere Mannschaft einen Sieg um noch realistische Chancen auf den Relegationsplatz zu haben. Von Beginn an setzte unser Team den Gegner mit einer aggressiven Spielweise unter Druck und erspielte sich Feldvorteile. Die erste gute Möglichkeit hatte Linksaußen Manuel Sapi, der am Querbalken scheiterte. Die nächste große Chance hatte Yannik Landwehr nach einer halben Stunde. Der Gumpersdorfer Sturmführer schob frei vor dem Gehäuse souverän am Torwart vorbei, aber ein mitgelaufener Abwehrspieler konnte den Ball gerade noch von der Linie kratzen. Im direkten Gegenzug setzte Geratskirchen die erste vernüftige Offensivaktion. Auf der rechten Außenbahn setzte sich ein Geratskirchner Spieler durch und seine Flanke wurde in der Mitte zum 1:0 verwertet. Somit war der Spielverlauf auf den Kopf gestellt und die Gumpersdorfer Jungs mussten einen Rückstand aufholen. Kurz vor der Pause wurde man für die Offensivbemühungen belohnt. Nach einem Foulspiel an Franz Kaltenhauser brachte Michael Fink den gefühlt hundertsten Freistoß perfekt getimed in den Strafraum und 2-Meter-Hüne Markus Gschwendtner nickte zum 1:1-Halbzeitstand ein. Im Anschluss an den Seitenwechsel verlor der SVG ein wenig den Faden und die Gerataler hatten ihre stärkste Phase. Diese Drangperiode überstand die SVG-Defensive leider nicht unbeschadet. Ein Geratskirchner Spieler setzte sich nach einer Flanke im Luftkampf durch und köpfte zum 2:1 ein. Nach einigen Minuten Schockstarre erholte sich unsere Elf wieder und startete selbst wieder Angriffe. Yannik Landwehr setzte sich im Sechzehner durch und scheiterte am exzellent reagierenden Torhüter der Heimelf. Von mehreren kleineren Möglichkeiten gefolgt hatte der SVG kurz vor Schluss mit einer Doppelchance die große Chance zum Ausgleich. Markus Gschwendtner scheiterte am Goalie und der Nachschuss von Franz Joachimbauer wurde von einem Feldspieler auf der Linie geklärt. Wenig später war Schluss und der SV Gumpersdorf stand mit leeren Händen da. Für die kämpferisch überzeugende Leistung belohnte sich die junge Gumpersdorfer Truppe nicht und musste deutlich Lehrgeld zahlen.

Startelf: Jürgen Sapi - Michael Fink, Michael Wimmer, Michael Gottanka, Franz Joachimbauer - Manuel Sapi, Franz Kaltenhauser, Markus Gschwendtner, Wiggerl Matzeder (C) - Yannik Landwehr, Daniel Huber
Ersatzspieler: Philipp Hölzlwimmer, Andreas Maierhofer

Tor: 1:1 Markus Gschwendtner (45.)

 
   
 
© Seit 2010 SV Gumpersdorf Impressum